10.07.2016 FW-78B1 Unwetterlage

Am heutigen Abend wurden wir um 21:27 von der Leitstelle per Sirene und Sammelruf aufgrund des schweren Unwetters welches über unsere Gemeinde gezogen ist in den Einsatz gerufen.

Im gesamten Gemeindegebiet hatte das Unwetter Schaden angerichtet. Insgesamt mussten wir zu 15 Einsätzen ausrücken, wobei es sich hauptsächlich um überflutete Keller, Tiefgaragen sowie umgestürzte Bäume handelte.
Aber auch die Bundesstraße B 171 war betroffen, sie war im Bereich des Gewerbegebietes bis zum einem halben Meter hoch überflutet.
Besonders stark hat der Sturm  ein Landwirtschaftliches Gebäude getroffen das zur Gänze abgedeckt wurde.
Sämtliche Einsätze wurden von unserer Florianstation disponiert und koordiniert. Ebenso richteten wir in der Feuerwache die Gemeindeeinsatzleitung ein und konnten so die Mannschaften vor Ort bestens unterstützen.
Ein Dank an unsere Gemeindeführung welche sich innerhalb kürzester Zeit bei uns in der Wache einfand und uns so eine sehr große Hilfe war.

 

Gegen 02:00 konnte der letzte Einsatz beendet werden und wir rückten in die Wache ein.

Im Einsatz standen gesamt rund 40 Mann mit folgenden Fahrzeugen:

TLF Weer
LFB Weer
KLF Weer

UPDATE 11.07.2016 12:45:
Mittlerweile (heute Vormittag) wurden wir zu 2 weiteren Einsätzen alarmiert. Auch bei diesen 2 handelte es sich um Keller die unter Wasser standen.

UPDATE 11.07.2016 18:45:

Im Laufe des Nachmittags haben sich weitere Schäden im Gemeindegebiet gezeigt. Vor allem betroffen derzeit das „Stadler Bachl“ welches im Bereich einer Brücke verklaust ist.
Als weit schwerwiegender aber stellt sich derzeit die Lage an der Weerbergstrasse im Bereich Guggeler dar. Hier ist die Straße durch Unterspülung auf einer Länge von rund 100m teilweise bis 40cm eingesackt. Wir sind derzeit in diesem Bereich im Einsatz um den Verkehr wechselseitig an der Gefahrenstelle vorbeizuleiten. Wie es hier weitergeht ist derzeit noch unklar.

UPDATE 12.07.2016 15:30 vorläufiges Ende…

Nach nunmehr über 36 Stunden und über 20 Einsätzen rückten wir heute Vormittag zum letzten Einsatz in die Weerer Lende aus. Auch hier galt es ein letztes Mal Wasser aus einem Keller zu pumpen. Wir kehrten gegen 12 Uhr wieder in unsere Wache heim. Fahrzeuge und Gerätehalle sind geputzt und alle Gerätschaften wieder einsatzbereit. Hoffen wir das wir unsere Unwetter Ausrüstung lange nicht mehr benötigen.

 

 

31

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email