Geschichte

1894 – Das Jahr der Gründung
In der Nacht vom 5. auf 6. April 1894 wurde das Dorf Weer von der größten Brandkatastrophe seiner Geschichte heimgesucht. Den Berichten der damaligen Tiroler Tageszeitungen ist zu entnehmen, dass sich das Feuer, das um Mitternacht beim Donauerwirt ausgebrochen war, sofort auf 10 Häuser des Außerdorfes erstreckte und einen Teil der Gemeinde Weer fast vollständig einäscherte.
Sämtliche Feuerwehren von Schwaz bis Innsbruck waren im Löscheinsatz und konnten durch ihr mutiges Eingreifen verhindern, dass nicht ganz Weer abgebrannt ist. Dieses Ereignis war ein wesentlicher Grund, dass noch im selben Jahr die Weerer Feuerwehr gegründet wurde.

Gründungsversammlung
Bei der Gründungsversammlung am 28. Oktober 1894 waren der Gemeindeausschuss und noch ca. 40 Personen anwesend. Adolf Hackh, der Obmann des Bezirksverbandes Schwaz, führte den Vorsitz und behandelte in seiner Ansprache das Feuerlöschwesen und die Statuten der Freiwilligen Feuerwehr.
Die Wahl des Feuerwehrausschusses ergab folgendes Ergebnis:

Josef Arnold, Feuerwehrhauptmann
Leo Däubl, Stellvertreter
Alois Kostenzer, Schriftführer
Lambert Plattner, Zeugwart
Friedrich Geisler, Kassier

Im Zeitraum des Gründungsjahres und dem Jahr 1950 stehen leider nur wenige Aufzeichnungen zur Verfügung. Zeitungsberichten zufolge gab es mehrere Brände.

Die Komandanten der Feuerwehr Weer:

josef arnold

Josef Arnold
1894-1920

josef pradler

Josef Pradler
1920-1941

anton schwemmberger

Anton Schwemmberger
1941-1951

ludwig winderl

Ludwig Winderl
1951-1954

erwin pradler

Erwin Pradler
1954-1957

michael huber

Michael Huber
1957-1973

josef speckbacher

Josef Speckbacher
1973-1978

 

josef pallhuber

Josef Pallhuber
1978-1988

gerhard narr

Gerhard Narr
1988-2003

martin ortner

Martin Ortner
seit 2003

 

   

 

Feuerwehrleistungsbewerbe
Nachdem es auch in anderen Bundesländern bereits Feuerwehrleistungsbewerbe gegeben hat, wurde im Jahr 1963 die Einführung solcher Bewerbe auch in Tirol beschlossen und im Herbst 1963 schon der erste Landes-Feuerwehrleistungsbewerb in Silz mit vollem Erfolg abgewickelt. Die Durchführung dieser Leistungsprüfungen, mit der auch der Erwerb des Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze und Silber verbunden ist, hatte bald zur Folge, dass die Ausbildung in vielen Wehren in verstärktem Maße betrieben wurde und dadurch auch einen beachtlichen Aufschwung genommen hat.

Auch die Feuerwehr Weer hat sich seit dem Jahre 1965 an solchen Leistungsbewerben sowohl auf Landes- als auch auf Bezirksebene beteiligt. Die angetretenen Gruppen konnten dabei immer wieder ihr Können beweisen und mitunter recht achtenswerte Erfolge erzielen.

1965 in Rattenberg, erstmalige Teilnahme

erste bewerbsgruppe

v.l. Franz Gröbner, Franz Tipotsch, Hans Jäger, Hans Irowec, Josef Speckbacher, Georg Hechenberger, Hans Nitzlnader, Walter Tipotsch und Gruppenkommandant Herbert Schöffauer (nicht im Bild)

 

Beim 18. Nass-Feuerwehrleistungsbewerb des Bezirkes Schwaz am 4. Juli 1992 in Terfens siegte erstmals eine Bewerbsgruppe der FF Weer. In der Gruppe B belegte Weer I vor Tux, Schwaz I, Gallzein und Aschau den 1. Platz

bewerbsgruppe

 

sieger bewerbsgruppe

1.Reihe v.l.: Franz Gröbner, Josef Huber, Peter Graber, Herbert Schöpf
2.Reihe v.l.: Josef Pallhuber, Armin Rossetti, Franz Wildauer, Anton Berger, Franz Tipotsch
ganz rechts: Kdt. Gerhard Narr

 

Quellen und Fotos:
100-Jahr Buch der Feuerwehr Weer
Weerer Dorfbuch